Navigation überspringen Sitemap anzeigen

für die Zukunft unserer Kinder
Myopiemanagement

Myopie ist der Fachbegriff für Kurzsichtigkeit, eine Fehlsichtigkeit des Auges, die sich durch unscharfes Sehen in der Fern bemerkbar macht. Die Kurzsichtigkeit ist laut der Weltgesundheitsorganisation WHO die am meisten verbreitete Fehlsichtigkeit. Wird sie nicht korrigiert, gilt sie weltweit als eine der häufigsten Ursachen für Augenerkrankungen oder sogar Erblindung im Alter. Ursache ist das immer weiter wachsende Auge bei hohen Kurzsichtigkeiten, die zu Schäden an der Netzhaut führen.

Management:

Beim Myopie-Management geht es darum, dass Familien mit kurzsichtigen Kindern frühzeitig Beratung erhalten: zum einen beim Augenarzt, zum anderen beim spezialisierten Augenoptiker / Optometristen.
Das Ziel ist es heute, der Kurzsichtigkeit und dem damit einhergehenden Wachstum des Auges so lange wie möglich vorzubeugen bzw. das Fortschreiten zu bremsen.

Risiken:

Ein kleiner Hinweis (für die Eltern):
Ist kein Elternteil myop, liegt das Risiko des Kindes myop zu werden bei 5 – 15%
Ist ein Elternteil myop, liegt das Risiko bei 25 – 40%
Sind beide Elternteile myop, liegt das Risiko bei 35 – 60%

Möglichkeiten der Prävention und Therapie:

Der Augenarzt kann mit einer schwach dosierten Atropin-Therapie weiterhelfen.

Bei uns haben Sie die Möglichkeit, Ihr Kind mit speziellen Brillengläsern (MIYOSMART) und verschiedenen Kontaktlinsen (ORTHO-K und MY SIGHT) versorgen zu lassen.

Wichtig ist vorher sowohl mit dem Augenarzt als auch mit uns eine genaue Analyse und Messungen durchzuführen, verbunden mit einer ausgiebigen Beratung und Nachbetreuung.

Informieren Sie sich gern auch unter den Stichworten MIYOSMART und MYOPIA CARE im Internet.
Vereinbaren Sie einen persönlichen Informations- und Beratungstermin.

Zum Seitenanfang